FBA#134 – Amazon FBA 2021 neues Jahr neues Glück?

Hallo Miteinander, ein neues Jahr und allgemein ist Aufbruchstimmung. Mit Corona und Co kann 2021 nur besser werden, auch wenn wir gerade Mitten in einem weiteren Lockdown stecken. Amazon FBA 2021 Motivation, Ziele und … Wie immer auch extrem wichtig, die Nebengeräusche wie die Umsatzsteueränderung, welche theoretisch Mitte des Jahres aktiv wird.

Amazon FBA 2021

Amazon ist und bleibt der Markthirsch und das ist für uns als Amazon Händler auch gut so. Man mag noch so viel schimpfen, aber im Endeffekt bekommt man selbst nur mit einem riesen Aufwand (zeitlich und Money) die selbe Reichweite hin.

Problem ist und bleibt die Konkurrenz und die richtige Produktauswahl. Die beiden sind natürlich auch voneinander abhängig, denn solange man kein patentiertes, nicht kopierbares und natürlich auch nachgefragtes Produkt besitzt, wird man immer mit der Konkurrenz zu kämpfen haben.

Daher gilt auch Stillstand ist ein Rückschritt. Persönlich musste und muss ich das leider immer wieder erkennen. Wenn man Produkte auf den Markt bringt, die auch andere leicht in China oder sonst wo sourcen können, hat man im Endeffekt nur einen Vorteil. Erster zu sein und die Zeit zu nutzen, bis der Markt von anderen gesättigt wird. Product lifetime cycle?

Amazon FBA 2021 Produktsuche und Produktpflege

Ein Produkt muss nicht nur gefunden werden, sondern auch das bestehende Portfolio gepflegt werden. Dazu gehört die Fragestellung, was mache ich mit Produkten die langsam an die Grenze des wirtschaftlich sinnvollen stoßen? Jeder muss hier seine Kalkulation gut im Blick haben.

Dabei geht es mir nicht nur um die Marge, sondern auch um den Warenumschlag. Der Warnumschlag ist gleichzeitig die Größe, wie lange Geld mit einem Produkt gebunden ist. Hier muss man sich die Frage stellen, ob man mit anderen Ideen einen besseren Return/Zeiteinheit bzw. %/anno erreichen kann. Dies wirkt sich dann direkt auf den Kapitalzuwachs und damit Erweiterung der eigenen Möglichkeiten aus.

Steuerchaos 2021

Die Steuer sollte man eigentlich nur bezahlen und gut ist, aber so ist es leider nicht.

  • Deutschland geht wieder auf 19% retour – OK easy
  • UK habe ich komplett geschlossen, weil man nun ab dem 1ten Verkauf in der UK steuerpflichtig wird
  • Horror? EU Umsatzsteueränderung OOS 2021

Schlimm wird die neue EU Umsatzsteueränderung. Vor 10+ Jahren haben sie sich gedacht, das wird sicher eine gute Idee sein. Nur leider bleibt die Entwicklung nicht stehen. Gedacht war es, dass man alle Steuermeldungen im Heimatland macht – auch für die ausländische Steuer. Das funktioniert aber nur, wenn man quasi nur im Heimatland ein Versandlager hat. Wenn man moderne Logistiklösungen nutzt (FBA), dann kann man dies leider nicht nutzen.

Dazu kommt der große Rückschlag, dass die Lieferschwelle als Summe europaweit auf 10.000€ gesenkt wird. Somit muss man über 10k€ Umsatz in jedem Land, ab dem ersten weiteren verkauften Produkt steuerlich registriert sein!!!

Für mich und wahrscheinlich viele andere kleine und mittelgroße Händler, bedeutet dies, die Verkaufssperre in allen EU Ländern. Die meisten Länder sind zwar nicht die große Umsatzbringer, aber der Aufwand ist gering und die Reichweite von Amazon kann man toll nutzen. Wenn ich in jedem Land in dem ich Verkaufe registriert sein muss und mich um die monatlich/quartalsweise Abgabe kümmern muss, muss auch der Umsatz viel höher sein. Anders rentiert sich dies für mich nicht.

Daher gehe ich davon aus, dass ich mit Mitte 2021 alle EU Länder vom Verkauf ausschließen werde! 🙁

Ziele 2021

Die Ziele für 2021 sind derzeit nur grob im Kopf. Die aktuelle Coronasituation macht es ja nicht einfach, für die nächste Zeit zu planen. Trotzdem gibt es natürlich einige mittelfristige Ziele die ich verfolge.

Amazon Optimierung und Produktsuche ist ein großer Punkt auf meiner Liste. Wie oben geschrieben will und muss ich bei meinem Amazon FBA business einige Anpassungen machen. Einerseits brauche ich wieder neue Produkte und andererseits bringt die Steuerthematik auch einige Fragestellungen mit sich, wo ich versuchen muss das Beste aus der Sache zu machen.

Ein weiterer Punkt ist es sich weiter mit Geldanlage zu beschäftigen, siehe meinen Beitrag Geld da Geld weg? Aktuell ziehen die Börsen alle nach oben, auch wenn ich persönlich keine Ahnung habe, wie dies mit der aktuellen Wirtschaftsaussicht möglich ist. Da liegt auch das Problem. Ich habe das Thema bedingt durch Zeitmangel im Lockdown, home office, usw. nicht energisch genug verfolgt. Hier möchte ich aber versuchen, weiter an einem verbesserten Verständnis für Investieren und Daytrading zu arbeiten.

Diversifikation und Herausforderungen sind ein weit gefasster Bereich, der eigentlich ohne Aussagewert ist. Trotzdem ist es ein langfristiges Ziel. Was sich dahinter verbirgt, kann ich erst entdecken wenn es soweit ist… In Summe geht es aber darum, mehrere Standbeine zu besitzen und die Verteilung wieviel Prozent ein Bereich an Zeit benötigt bzw. als return bringt, ist dann die Herausforderung richtig abzuwägen. Hierbei liegt natürlich auch ein Problem bzw. Fehler, denn wenn man auf mehreren Hochzeiten tanzt, kann man sich nicht auf eine konzentrieren. Andererseits kommt dann wieder das 80/20 Prinzip ins Spiel….

Viel Erfolg im Jahr 2021!

2 thoughts on “FBA#134 – Amazon FBA 2021 neues Jahr neues Glück?

  • Dann

    Hi. Stecke in der gleichen Situation wie du und werde wegen der Steueränderung wohl alle Länder außer Österreich und Deutschland (in den beiden bin ich umsatzsteuerlich registriert) deaktivieren müssen. Wo im Sellercentral kann man man denn die anderen Länder (Frankreich, Italien, Luxemburg, etc etc..) deaktiveren?

    Lese deinen Blog schon seit Monaten gerne mit, immer toller Content.

    Danke und LG

    • zvgadmin

      Werde dies erst Richtung Mitte des Jahres machen – Listing deaktivieren/löschen, Exporteinstellungen FBA prüfen/ausschließen, Verkäuferkonto in den Ländern auf Urlaub stellen oder deaktivieren.
      Danke für das Interesse – ist ein interessantes aber auch herausfordernder Bereich.
      Wie ich wahrscheinlich oft jammere ist es Schade, dass man so viel Zeit und Energie für die Nebengeräuschen/Bürokratie aufwenden muss.
      lg Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen