FBA#149 – Gibt es eine Steuerphobie?

Hallo Zusammen, eigentlich ist es interessant wenn man Selbstständig ist. Aber alles hat seine Schattenseiten. Ein Punkt neben der Bürokratie oder wahrscheinlich zusammenhängend, ist die Steuer und die Problematik damit.

Meine Steuerphobie

Ich hatte heute den Moment, an dem ich eine Mail von einem Finanzamt erhielt: „wir haben neu xyz geändert um ihr Leben zu vereinfachen“ und mein erster Gedanke war sofort: „NEIN, was muss ich nun wieder neu / anders machen, welchen Mehraufwand habe ich mit dem neuen Blö… wieder“

Muss gestehen ich hab noch nicht weiter geschaut, aber irgendwie bezeichnend wie mein Gehirn gestrickt ist, wenn es um Steuern und Behörden geht. Ich erinnere mich noch an die Änderung der deutschen Verpackungsrichtlinie, die groß angekündigt Verbesserung & Vereinfachung sein sollte. Ich weiß bis heute nicht für wenn dies zutreffen soll, weil ich musste mich zusätzlich auf einer weiteren Seite/Stelle anmelden und meine Daten ein zweites Mal eintippen…

Genauso die Thematik EU Steuerrecht und OSS. Unabhängig von der Verwirrung und den Verschiebungen hat sich schon eine Vereinfachung ergeben, aber eben nicht für alle. Je nach dem wo man lagert, welche Lieferschwellen man bereits überschritten hatte oder nicht, war es eigentlich vorher für mich betrachtet fast besser. Liegt sicher auch daran, dass man vorher ein System hatte welches man kannte und funktionierte. Auf ein Mal wieder alles abzuändern, neu lernen und verstehen,…

Amazon bleibt hartnäckig

Ähnlich wie mit meiner Steuerphobie bleibt bei Amazon FBA alles beim Alten. Es würde eigentlich funktionieren und ohne Probleme laufen, wenn nicht aus meinem Produkt auf einmal ein Ladegerät, Kaffeemaschine, Handyhülle,… werden würde.

Positiv ist die Tatsache, dass ich fertige Textbausteine und Fallnummern kopieren kann und es von Seiten Amazon bei jedem Fall schneller korrigiert wird. Man muss alles immer positiv sehen. 🙂

Sorgen macht mir auch die wiederholte Problematik in China. Häfen werden wieder mal geschlossen und die Transportkosten sind noch immer jenseits von gut und böse.

Wo ist die Zeit geblieben?

Sich etwas vorzunehmen ist etwas anderes als dies umzusetzen. Wir haben Ende März und rückblickend ist bei mir irgendwie noch nicht viel passiert. Kann natürlich wieder alles auf C… schieben, aber unabhängig davon muss man mit solchen Dingen umgehen können.

Die pipeline mit Ideen und Projekten füllt sich weiter, es mangelt an meiner Zeit diese sinnvoll anzugehen und umzusetzen. Die aktuelle Situation in der Energiepolitik und eine Info zu einfacherem Erweitern des Stromanschlusses hat mein nächstes Projekt angestossen. Photovoltaikerweiterung: ich besitze bereits eine PV Anlage und bin sehr glücklich damit (bei den Stromverkaufspreisen 🙂 ). Auf der anderen Seite ärgere ich mich, denn der Grundsatz jeder PV Planung sollte lauten „mach das Dach voll“ und daran habe ich mich nicht gehalten. Darum bin ich aktuell in der Planung meiner PV Anlagenerweiterung.

Parallel locken die ersten Sonnenstrahlen einen nach draußen und da bleibt der PC dunkel, was als online Unternehmer eher kontraproduktiv ist. Dies bedeutet nicht, dass ich das negativ bewerte denn Zeit vor Geld ist immer noch meine Devise ( auch wenn mehr Zeit meist mehr notwendiges Geld bedeutet… 🙁 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen