FBA#060 – Es geht aufwärts

Hallo Miteinander, da der Sommer quasi vorbei ist und die Schule wieder geöffnet hat, geht es merklich aufwärts. Das Sommerloch ist zu Ende!

Sommerloch

Das Sommerloch betrifft mich jedes Jahr extrem. Es ist aber nicht so dass meine Gesamtleistung sinkt, sondern man verschiebt seine Zeit und Kraft Richtung Freizeit. Vom Badesee zum Biergarten und Projekten rund um Haus und Garten, sind die Prioritäten im Sommer anders aufgestellt.

So wie mir geht es wahrscheinlich vielen meiner Kunden, den auf Amazon ist der Juni-August zwar „ok“ gewesen, aber mit Ende August und nun Anfang September kommt es mir schon so vor, als das es merklich nach oben geht.

Auf der anderen Seite sieht es leider genauso aus. Die Urlaubszeit ist vorbei und im Beruf stürzt man sich wieder auf mit Zeitdruck auf die Projekte. Hierbei ist das Ziel meist ähnlich wie als Amazon Seller. Fertigstellung der Projekte vor Weihnachten bzw. herum jonglieren mit dem Ausgaben und Einnahmen. Quasi die Ausgaben am 31.12.2018 verrechnen und Rechnung stellen mit 1.1.2019.

Produktsuche Weihnachtsgeschäft – Zeitdruck

Ich habe seit einiger Zeit eine neue Nische bzw. ein Produkt ins Auge gefasst, welches optimal zum Weihnachtsgeschäft passen würde. Jetzt komme ich aber in Zeitdruck bzw. bin eigentlich schon fast zu spät dran. Damit das Produkt innerhalb von 2 Monaten im Amazon Lager liegt, muss bis Ende nächster Woche alles unter Dach und Fach sein. Versand mit Schiff sowieso ausgeschlossen und auf Regenwetter hoffen.

Mein Hauptproblem liegt aktuell noch bei der Verpackung. Gerade für ein Produkt, welches höherwertig sein/wirken soll, darf man bei der Verpackung nicht sparen. Außerdem ist dies ein weiterer Anreiz, wenn man dies als Weihnachtsgeschenk positionieren will. Problematisch ist derzeit die Verhandlung mit dem Lieferanten bezüglich individueller Verpackung, im Verhältnis zu meiner angedachten MOQ. 🙁 

Ein weiterer Punkt betrifft der Gedankengang mit diesem Produkt eine neue Nische bzw. eine neue Marke an den Start zu bringen. Das bedeutet aber auch wieder Suche nach Markenname, Logo, Anmeldung?, Domain reservieren, usw. Hierzu muss ich mir auch noch ein paar Stunden freischaufeln.

Optimierungsrunde

Positiv verändert hat sich in letzter Zeit ein Produkt, welches ich ehrlich gesagt halbherzig bei Amazon eingestellt habe. Da sich aber die Verkäufe gesteigert haben und ich wahrscheinlich out-of-stock sein werde, zahlt sich hier eine Optimierungsphase aus.

Das zeigt aber auch wieder auf, dass nicht nur das eigene Zutun Auswirkungen hat. Es können so viele Faktoren mitspielen. z.B. geht ein Konkurrent out-of-stock, mehr Nachfrage, Preisänderungen, Amazon Algorithmus…

Ich habe vorher kontinuierlich wenig verkauft (Schwerpunkt auf kontiunierlich) aber diese neue Chance muss ich ausnutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen