FBA#117 – corona virus und die Folgen für dein business?

Hallo Miteinander, der Corona Virus hält uns alle im Atem. Bereits die Einschränkungen in China hatte Folgen, für alle die Importe aus China machen. Doch jetzt ist er vor unserer Haustür angekommen.

Von Wucher und Hamsterkäufen

Der Mensch ist ein Herdentier, dass extrem schnell in Panik verfällt. Ich kann mir nicht erklären, warum man zB Mineralwasser und Batterien bunkert. Der Virus wird uns nicht die Wasserleitung verstopfen und den Strom abdrehen.

Das es in der letzten Zeit zu überhöhten Preisen und vermehrten Käufen von Schutzmasken gekommen ist, ist mein nächstes großes Fragezeichen. Die Schutzmasken sind grundsätzlich sinnvoll für Personen die den Virus bereits haben und andere nicht anstecken wollen. Hier dann von Wucher zu sprechen, finde ich eher grenzwertig. Wer unnötige Masken um einen überhöhten Preis kauft ist selber Schuld.

Die klügste Vorgehensweise ist es den Hausverstand einzuschalten. Soziale Kontakte minimieren, Händewaschen, usw. Der Virus wird in 2-3 Wochen wieder vorbei sein und ich hoffe und wünsche, dass es glimpflich ausgehen wird.

Auf was muss ich bei meinem business aufpassen?

Laut meinen Informationen zählt das Postsystem zu den notwendigen Dingen. Somit wird der Versandhandel eher eine positive Veränderung spüren. Wenn ich nicht mehr aus dem Haus darf und die großen shopping center geschlossen werden, verlagert sich noch mehr ins Internet.

Nutze die Chance? Eine Frage die man sich natürlich auch stellen muss, ist wie weit man das Gewissen im business einschaltet. Persönlich finde ich, dass man Dummheit und Katastrophen nicht ausnützen soll. Was natürlich nicht bedeutet, wenn du z.B. Klopapier-Händler bist, dass du die jetzigen x-fachen Mengen nicht verkaufen sollst. Für alle Händler die in Bereichen wie Lebensmittel, Grundversorgung,… unterwegs sind, ist es ein Geldregen. bottle neck wird die Warenbeschaffung sein.

Ich habe aber nicht die Kontakte um mich jetzt mit den gängigen Produkten zum Verkauf einzudecken. Der nächste Punkte ist, dass ich mir Produkte die direkt mit dem Virus in Zusammenhang stehen nicht ansehen werde (Desinfestation, Masken,…)

Worauf wir jetzt achten sollten ist es, dass der Lagerbestand bei Amazon gut gefüllt ist. Es ist noch nicht abzuschätzen, ob und welche Verzögerungen bzw. Sperren hier noch kommen können.

Bereitet euch auch auf den Kundenservice vor. Ich habe schon Vorlagen für Antworten, dass z.B. meine Chinaware schon x-Wochen in Europa ist, der Virus lt. WHO nicht lange auf Oberflächen überlebt, …

Jeder sollte auf den eigenen Extremfall vorbereitet sein. Wenn man selbst erkrankt oder in Quarantäne kommt. Die Erkrankung kann bei jüngeren Personen weitgehend ohne schwerwiegende Symptome auftreten. Für den Fall der Fälle ist es wichtig bei seinen Verkaufsplattformen zu wissen, wie man sie auf Urlaubsmodus stellt.

Vorteil Amazon FBA, ecommere, internet business

Solange es im Versandnetzwerk zu keinen Stockungen kommt, wird unser business nicht ins Wanken kommen. Gleichzeitig können wir die Zeit nutzen. Wenn man auf einmal 3-4 Wochen vor einen hat, in denen nicht jedes Wochenende verplant ist, home office, Reisen abgesagt werden, kein auswärts Essen,…. dann hat man Zeit sich um neue Projekte und Fortbildung kümmern.

Wünsche euch allen viel Erfolg, Besonnenheit und Gesundheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen