FBA#100 – Amazon FBA Jubiläums Beitrag

WOW – 100 Beiträge zu meinem Werdegang mit Amazon FBA! Ehrlicherweise sind es 101 Stück, da ich mit FBA#000 begonnen habe. 🙂

The good, the bad and the ugly

Wenn ich auf mein Amazon Business die letzten 2 Jahre zurück blicke, kann ich es in drei Bereiche aufgliedern.

The good: Für mich ist die Erfahrung die ich als Unternehmer machen konnte einer der wichtigsten Punkte. In all die Bereich hineinzusehen: von Steuer, Buchhaltung, unternehmerisches Denken, uvm. ist eine qualitativer Erfahrungsschatz, den ich mir aufbauen konnte.

Natürlich ist auch die monetäre Seite positiv hervorzuheben. Das Prinzip Amazon und private label funktioniert, auch wenn es sicherlich viel herausfordernder ist, als ich auf den ersten Blick gelaubt habe und man nicht über Nacht zum Millionär wird.

The bad: Wie immer gibt es Rückschläge und negative Erfahrungen, von welchen man lernen kann (aber oft Geld kosten). Ich musste lernen, dass nicht alle Produkte so funktionieren wie erhofft. Den Umgang mit Schwierigkeiten mit Lieferanten. Ebenso habe ich im Bereich PPC einiges an Geld verbrannt und mache das tlw. noch immer. Außerdem ist die Struktur und die Motivation ein laufendes Thema.

The ugly: Richtig ugly finde ich wie sich Amazon auf meine Psyche niederschlägt. Der Handel auf Amazon hat zwei unangenehme Nebenwirkungen. Einerseits ist man dauernd am Geld herum schieben und forecast erstellen um Steuern, Lieferanten, PPC,… zu bezahlen und andererseits schwebt Amazon wie ein Damoklesschwert über einen. Ändert sich der Algo? Werde ich gesperrt? Kommt eine schlechte Rezension? Hijacker, Chinesen,…

Wie geht die Reise weiter?

Wie ein roter Faden zieht sich die Frage nach dem wohin & wie durch den Blog. Von meiner Suche nach struktuierterer Arbeitsweise bis zum Sinn und der Frage nach wie viel Geld man den zum Leben braucht.

Übergeordnet sollte ich auch die qualitativen Ziele, die sich über the bad und the ugly definieren angehen. Ersteres lässt sich noch einfacher beherrschen. Produkte auslaufen lassen, Marge maximieren, Struktur verbessern und Erfahrung sammeln.

Beim ugly part wird es schon um einiges schwieriger. Es ist mein Ziel mittelfristig kein Geld aus dem System zu nehmen und den Wachstum zu senken. Nur zwanghaftes Bremsen bzw. keine weitere Produktsuche kann extrem nach hinten losgehen. Hauptziel ist es einen bequemen Polster aufzubauen bzw.

Die psychologische Angst vor dem Ungewissen bei der Abhängigkeit von Amazon, kann ich nur mit externen Mitteln ankommen. Nur egal ob ebay und eigener Shop, man kann bei Besucherzahlen und Conversionrate sehr schwer mit Amazon mithalten.

Ich dreh mich im Kreis

Leider klingen die Probleme und Ziele immer wieder ähnlich. 🙁 Beim Schreiben habe ich eine tolle Zusammenfassung gefunden:

d.h. als Unternehmer brauchst du:
Initiative (Tendenz zu Handeln > Tendenz alles zu planen)
Durchhaltevermögen (Stupide weitermachen, auch wenn es gerade nervt)
– Offenheit/Kommunikationsbereitschaft (Um Input zu Themen zu bekommen die man selbst nicht auf dem Schirm hat)
Selbstmotivation (Wissen warum man das macht. „Reich sein wollen“ allein reicht nicht)
Professionelle Partner die einem nervige Arbeiten abnehmen helfen auch SEHR! (Steuerberater, Buchhalter etc.)

Danke an FBAinGermany! Kommentar zu seinem Beitrag

Die obige Liste bringt es genau auf den Punkt. Mit Initiative, Durchhaltevermögen und Motivation zum erreichbaren Ziel! Vor kurzem hab ich Tim Ferriss Tool of Titans begonnen zu lesen und da hat mir bereits die Einleitung von Arnold Schwarzenegger sehr gefallen. Er wird gefragt wie er quasi self-made (Millionär) erfolgreich wurde. Die Antwort lautet, er ist nicht self-made, sonder hat sich jede Hilfe und Unterstützung geholt die möglich war.

Also der zweite Teil von FBAinGermanys Zusammenfassung. Partner und Kommunikation!

Somit sind die Schwachstellen, Probleme bzw. Prioritäten gefunden, aber bis man sie ausmerzt ist es noch ein langer Weg.

One thought on “FBA#100 – Amazon FBA Jubiläums Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen