FBA #124 – Büroarbeit & dickin‘ around

Hallo Miteinander, schon ist ein halbes Jahr vorbei und ich frage mich was ich in der Zeit so gemacht habe.

Büroarbeit ist nichts für mich

Juni und Juli ist die Zeit in der man die Steuerangelegenheiten, des Vorjahres fertig gemacht haben sollte. Ich habe eine grundsätzliche Regel: Wenn ich etwas retour bekomme wird die Steuer im Februar gemacht. Bei Nachzahlung lieber etwas später 🙂

Der Aufwand sich die ganzen Rechnungen zusammenzusuchen, einzuordnen und fehlenden Rechnungen nachzulaufen ist nicht zu unterschätzen. Außerdem ist es boring… Im Endeffekt viel mehr Zeit mit „nebensächlichen Tätigkeiten“ im Büro verbracht, als mein business voranzubringen.

Problematisch sind natürlich auch die Nachzahlungen. Gerade wenn man die Einkommensteuer ansieht. Wer einen geregelten Beruf ausübt, braucht sich hier nicht viel Kopf zerbrechen. Die geschuldete Einkommenssteuer wird monatlich abgezogen und am Ende des Jahres bekommt man eher etwas zurück, wenn man Absetzposten hat.

Wenn man aber neben den Beruf oder ganz Selbstständig ist, ist es viel herausfordernder. Man zahlt eine Vorauszahlung in Abhängigkeit des letzten Jahres und mit der Endabrechnung kommt (bei Wachstum) der große Brocken hinzu. Natürlich kann man sein Geld monatlich dafür auf die Seite legen, aber dann macht das Geld nichts. Ich mache hier eher eine Vorausplanung und schätze ab, wann welche finanziellen Mittel notwendig sind. Mit der Corona Krise ist hier ein bisschen was aus den Fugen geraten, aber immer noch handlebar.

dickin‘ around

Was ist meine Zeit wert und für was verwende ich sie?

Die Corona work@home Zeit wollte ich optimal nützen und habe auch viel gemacht. Leider eher weniger für Amazon und kurzfristig schlimm, viele Tätigkeiten die keinen direkten Benefit auslösen.

  • Die Bildung von Rücklagen (Steuern) und einige Nachbestellungen für das laufende Amazon FBA business, hindern mich daran neue Produkte oder Wachstumsmöglichkeiten auszunützen.
  • Private handwerkliche Projekte haben viel Zeit gebraucht, aber dafür Spaß gemacht.

Jetzt steht der Sommer vor der Tür und so wie ich mich kenne, wird für das business erst wieder nach den lauen Sommernächten Energie aufgewendet.

Aber was schimpfe ich über das immer selbe Thema, wenn es ja eigentlich mein Ziel darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen