FBA#020 – Warum die private label Verpackung so wichtig ist!

Home / Amazon FBA / FBA#020 – Warum die private label Verpackung so wichtig ist!

Hallo Mitstreiter,

heute geht es um ein wichtiges und oft vernachlässigtes Thema. Die private label Verpackung deines Produktes. Viele Informationen, die ihr vielleicht im Internet gefunden habt, unterschieden nur zwischen opp bag und custom carton box. Zu dem Thema Verpackung müsst ihr euch, aber schon viel früher Gedanken machen!

private label Verpackung und Amazon

Der aller aller erste Schritt in Bezug auf Verpackung, muss euch zu Amazon führen. Genauer gesagt die Amazon Versandtabelle. Ich habe die Tabelle für mich auch in Excel nachgebildet, da ich diese Werte in meinem Amazon FBA Rechner verwende.

Einfaches Beispiel, wenn du ein Produkt aus zwei Teilen (je 2 cm a 150g) stapelst, zahlst du Amazon für den FBA Versand €3,03. Wenn du es aber schaffst, die beiden Teile in eine Box nebeneinander zu platzieren, liegst du bei €2,32. Das sind grob €0,70 pro verkauftem Artikel, die du ohne überlegen verschenken würdest.

Bei großen Produkten ist es natürlich nicht immer möglich, aber auch hier kann und sollte optimiert werden. Es geht ja nicht nur um Amazon, du solltest auch im Blick haben, dass jeder Kubikzentimeter dir mehr Geld kostet. Das Produkt kommt von China zu dir und zu Amazon. Die Versandunternehmen wie DHL, UPS oder Fedex, rechnen die Versandkosten nach kg UND m3 ab. Je nach dem was höher ist. Richtwert dafür, ist Länge x Breite x Höhe [in cm] durch 5000 oder 6000. Wenn dieses Ergebnis höher als dein Paketgewicht ist, zählt dieses Ergebnis als das Versand relevante Gewicht.

private label Verpackung und dein Produkt

Der zweite wichtige Schritt betrifft dein Produkt. Du musst dir Gedanken dazu machen, wie du dein private label Produkt schützt! Reicht ein Kunststoffbeutel oder doch lieber Karton Box. Auch wenn du eine Karton Box verwendest, geht es um das Innenleben. Zusätzliche Halterung des Produktes mit Karton, Schaumstoff oder ergänzend das Produkt in der box in einem Kunststoff Säckchen schützen.

Ein Punkt der vielleicht auch zu Kundenseite zählt, sind die Einhaltung aller Vorschriften und Gesetze. Was musst du auf die Produktverpackung drucken? Kunststoffbeutel und Erstickungsgefahr! Anforderungen seitens Amazon für FBA Lager. Alleine für die vielgeliebte Knoblauchpresse sind einige Vorschriften (Lebensmittelkontakt) zu beachten. Welches Piktogramm, Unternehmensadresse, grüner Punkt, … Amazon bietet den Verkauf in ganz Europa/weltweit an. Wo willst du dich positionieren? Verpackung rein in deutsch oder multilingual? Viele, viele Punkte die dir Kopfzerbrechen breiten können.

Auch wenn die Kosten nicht hoch sind, darfst du die Verpackungslizenz nicht außer acht lassen.

Die Möglichkeiten wie ein Produkt verpackt werden können sind sehr vielfältig. Je nach Produkttyp und Anforderungen ist vieles möglich und ist im Endeffekt eine Kalkulation zwischen Notwendigkeit und dem folgenden Punkt.

private label Verpackung für den Kunden

Am Ende des Tage musst du dir Gedanken dazu machen, was der Kunde dir Wert ist. Verpackung hat einen immer größeren Stellenwert gewonnen. Man muss sich nur die ganzen unboxing Videos ansehen oder an die Big Players (z.B. apple) denken. Die Wertigkeit deines Produktes wird auch, durch den Wert deiner Verpackung bestimmt. Die private label Verpackung stellt einen großen Teil deines Brandings dar. private label funktioniert meiner Meinung nur in Zusammenhang mit der Aufbau deiner Marke. Ansonsten druckt wer anderer ein Logo auf das selbe Produkt und mit Willen und Einsatz des Konkurrenten hat er dich bald ausgestochen.

Im Einkauf kann sich der Unterschied im Cent-Bereich bewegen. Wenn du ein Kunststoffbeutel für 10 Cent zu einer custom color box mit 30 Cent vergleichst, kann dies der Ausschlag sein, dass dien Produkt im Verkaufspreis ein paar Euro teuere als deine Konkurrenz sein kann. Die Preise variieren natürlich stark welche Menge du bestellst. Bei Tests zu einem neuen Produkt, kann man natürlich auch andere Anforderungen an die Verpackung stellen. Gerade bei den Bestellungen in China liegt das Problem oft daran, dass nicht dein Produkt sondern die Verpackung für die MOQ ausschlaggebend sein kann!

Persönliche Empfehlung für die Designerstellung ist designcrowd*. Fivver hat zwar auch seine Berechtigung, aber in meiner Erfahrung musst du selber kreativ genug sein um mit Fivver ans Ziel zu kommen. Ich bin ein Mensch, der zwar sagen kann was einem gefällt aber nicht was er genau haben will. Da kommt mir designcrowd mit den Designwettbereben natürlich entgegen. Da muss ich nur grob vorgeben, was ich mir vorstelle und bekomme dann viele Entwürfe aus denen ich wählen kann.

An der eigenen Front

Grund des heutigen Beitrages ist meine aktuelle Produktsuche. Ich habe ein Produkt entdeckt welches ich gerne als Set anbieten möchte. Samples liegen bereits bei mir am Schreibtisch und die erste Kalkulation steht. Beim Test mit den Samples, bin ich aber drauf gekommen das mein Set 5,5cm groß und 450g schwer ist. Wer sich das obige Bild ansieht erkennt, dass ich mit Amazon Versandverpackung von €2,32 auf €3,03 hochrutsche. Zeigt auch einen anderen Schwäche auf – organisation. Wenn ich mir den letzten Beitrag von fbaingermany ansehe, werde ich neidisch. Schöne graphische Darstellung der getätigten und offenen Tätigkeiten bis zum Ziel. Daumen hoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen