FBA#028 – Schleppender Jahresbeginn und rauchfrei werden

Home / Amazon FBA / FBA#028 – Schleppender Jahresbeginn und rauchfrei werden

Wie der Titel sagt, nach dem Verkaufserfolg vor Weihnachten sind meine Verkäufe derzeit nicht so berauschend. Was ein wenig enttäuschend ist, weil sich derzeit einiges bei mir tut. Aber starten wir mit den News!

Amazon löscht Rezensionen

Zufällig habe ich einen Post in einer Facebookseite gefunden, dass Amazon nun nicht nur die Rezensionen beschränkt. Amazon löscht auch Rezensionen!

Anhand welchen Kriterien hier seitens Amazon vorgegangen wird, bleibt wieder einmal ein Geheimnis. Einige User geben an, dass Rezensionen gelöscht wurden die verifiziert waren = Rezensionen welche ganz normal, ohne Gutscheincode / Rabatt oder Launchservice von 0815 Kunden bewertet wurden. Ich beobachte auch einige interessante private label Produkte, bei denen ich weiß, dass die Bewertungen „gekauft“ sind. Hier tut sich wiederum nichts, in Bezug auf Löschung von Rezensionen.

Wie ich in meinem vorigen Post geschrieben habe, bin ich der Meinung das sales velocity sehr wichtig ist. Trotzdem ohne Reviews fehlt einem der „social proof“ und hier merkt man schon einen großen Unterschied in den Verkäufen.

next private label product

Über Neujahr ist mein aktuell vorletztes Produkt „endlich“ bei Amazon eingetroffen. Ich habe noch ein weiteres Produkt, bereits auf dem Schiff. Dann heißt es aber erstmal, Geld verdienen bevor ich eine neue Bestellung / Nische eröffne.

Für neue Produkte gibt es viele Dinge zu erledigen, um sie ins Laufen zu bekommen. Optimierung, Werbung und vieles mehr. Das macht mir in Zusammenhang mit den Änderungen auf Amazon Sorgen. Im Hinterkopf muss der positive Gedanke bleiben, dass meine Produkte gut sind und sich verkaufen werden. Es wird ohne die schnelle Generierung von Rezensionen, eben ein bisschen länger dauern, bis man nach oben kommt.

Warenwirtschaft für Amazon

Ich habe begonnen ein Warenwirtschaftsprogramm (Wawi) zu nutzen. Die Größe meines Unternehmens, liegt nicht in einem Bereich wo ich das wirklich benötige, aber nach meiner Sicht der Dinge, ist es ein Schritt nach vorne mit Blick Richtung Zukunft. Zu diesem Thema werde ich in Kürze einen ausführlicheren Blogpost verfassen.

Rauchfrei werden

Im Business wird viel optimiert und kalkuliert und auch die persönlichen Ausgaben gehören betrachtet. Wenn man kalkuliert was man benötigen würde um vom business Leben zu können braucht man einen Haushaltsplan. Je geringer die Summe der privaten Ausgaben, desto früher hat man die Möglichkeit, selbstständig und frei zu werden! Jetzt habe ich mir vorgenommen, dass mein 13tes Monatsgehalt nicht mehr in Zigaretten aufgeht. Bei den Zielen für 2018 waren bereits persönliche goals enthalten. Rauchfrei zu werden gehört auch dazu.

Neben der unbestrittenen gesundheitlichen Seite, wenn man rauchfrei wird, geht es auch um etwas anderes. Wenn man eine Schachtel pro Tag vernichtet, sind das 5€ pro Tag. Dieses eingesparte Geld, ist Geld welches man entweder anders einsetzten kann, oder überhaupt nicht verdienen muss. Bei einer Beispielrechnung mit €2000 sind das 7,5%. Somit ca. 10 Stunden pro Monat, die man nicht arbeiten gehen muss.

Welche großen Schritte habt ihr begonnen umzusetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen